FEBRUAR 2014

HÖCHSTE ERLEUCHTUNG•Februar 28, 2014 •
Die allerhöchste Erleuchtung bedeutet, mit einem Mal und unmittelbar den ursprünglichen Geist zu erkennen, zu erkennen, dass das eigene Wesen ursprünglich ohne Geburt und Tod ist, und es bedeutet, immer und überall mit jedem Gedanken zu erkennen, dass die zehntausend Dinge nicht stillstehen. Es bedeutet zu wissen, dass eine Wahrheit die ganze Wahrheit ist, dass jedes Ding von Natur aus die ganze Wahrheit verkörpert, dass der Geist in seiner Soheit die Wahrheit ist. Auf diese Weise zu erkennen, ist das eigene Wesen der allerhöchsten Erleuchtung.

Hui-Neng

GEDANKEN•Februar 27, 2014 •
Gedanken können dir alles versprechen, aber nichts geben.

Osho

FALSCHES SELBST•Februar 26, 2014 •
Es gibt kein „wahres“ Selbst das gefunden werden könnte. Es gibt nur ein „falsches“ Selbst. Wenn das „falsche“ Selbst verschwindet, bleibt nur Einheit. Dann ist keine Instanz mehr da, die sich „Selbst“ nennen könnte.

Andreas Müller

AUS DER FÜLLE•Februar 25, 2014 •
Ich möchte nicht reich werden, wenn du dabei leer wirst. Wenn du nämlich mit dir selber schlecht umgehst, wem bist du dann gut? Wenn du kannst, hilf mir aus deiner Fülle; wenn nicht, schone dich.

Bernard von Clairvaux

STIMME IM KOPF•Februar 24, 2014 •
Die Stimme in meinem Kopf, bin das ich? Wenn ich selbst die Stimme in meinem Kopf bin, WER ist dann derjenige, der ihr zuhört?

Byron Katie

MEINE PROBLEME•Februar 23, 2014 •
Meine Probleme haben weder mit Personen, noch mit Orten, noch mit Situationen etwas zu tun. Sie finden einzig und alleine in meinem Verstand statt.

Salia

NIE GENUG•Februar 22, 2014 •
Wer wirklich gegenwärtig ist, sucht nicht, fragt nicht, will nicht wissen, … er ist einfach im Gegenwärtigen verschwunden. Nur für eine scheinbare Person – eine scheinbar von allem getrennte Entität – ist das Gegenwärtige nicht genug. Ist nie etwas genug. Und wenn sie von der Freiheit vom Selbst hört und davon, dass dies das Paradies sei, will sie sofort wissen, wie man dahin gelangt. Dabei ist alles schon immer da. Im Gegenwärtigen ist alles zu finden.

Nitya

SICHERHEIT•Februar 21, 2014 •
Das Ego möchte Sicherheit, aber es kann nie sicher sein, denn es existiert nicht.

Samarpan

ICH•Februar 20, 2014 •
Es beginnt damit, dass du „ich“ sagst: Alles, was danach kommt, ist Illusion.

Kôdô Sawaki

MEHR ODER WENIGER GEIST•Februar 19, 2014 •
Man möchte von seinem unerleuchteten Zustand (der Sünde, der Täuschung oder der Dualität) zu einem erleuchteten oder spirituellen Zustand gelangen. Man möchte von dem Ort, an dem der GEIST nicht ist, an den Ort gelangen, an dem der GEIST ist. Aber es gibt keinen Ort, an dem der GEIST nicht ist. Der GEIST ist an jeder Stelle des Kosmos  gleichermassen und ohne Einschränkung. Alles Suchen, alle Bewegung, alles Streben ist zutiefst zwecklos. Die grosse Suche verstärkt lediglich den grossen Irrtum, dass an irgendeinem Ort der GEIST nicht wäre und dass man von dort, wo er nicht ist, dorthin gelangen müsse, wo er ist. Aber es gibt keinen Ort, an dem weniger, und keinen Ort, an dem mehr GEIST wäre. Es gibt nur GEIST.

Ken Wilber

WOLKEN•Februar 18, 2014 •
Die Wolken, die über den Himmel wandern, wurzeln nirgends, haben keine Bleibe; ebenso wenig die unterscheidenden Gedanken, die über den Geist hinwegziehen.

Tilopa

SICH ERKENNEN•Februar 17, 2014 •
Um sich zu erkennen, wie man ist, braucht es eine ausserordentliche geistige Beweglichkeit, denn das, was ist, verändert sich ständig, und wenn der Geist fähig sein soll, ebenso schnell zu folgen, darf er nicht an irgendein Dogma, einem Glauben oder ein Handlungsschema gebunden sein.

Jiddu Krishnamurti

CHAOS IM KOPF•Februar 16, 2014 •
Wenn du mit dem Geist an deinem Geist arbeitest – wie kannst du dann ein gewaltiges Chaos in deinem Kopf verhindern?

Sosan

UNENDLICHES UNIVERSUM•Februar 15, 2014 •
Leerheit hier, Leerheit dort, aber das unendliche Universum steht immer vor deinen Augen. Unendlich groß und unendlich klein; kein Unterschied, denn alle Definitionen sind verschwunden und keine Grenzen sind zu erkennen. Das gleiche gilt für Sein und Nicht-Sein. Verschwende keine Zeit in Zweifel und Streit, die damit nichts zu tun haben.

Hsin-Hsin-Ming

ZIEL•Februar 14, 2014 •

Vorstellung von Ziel ist die Vorstellung von Gewinn – ist die Vorstellung von Bedingung und darum das Gegenteil von Grosszügigkeit.

Pyar Troll

VORBEREITUNG•Februar 13, 2014 •
Vorbereitung ist eine falsche Vorstellung, die die Gesellschaft erfunden hat. Wenn du ein Examen ablegen musst, musst du dich jahrelang vorbereiten, doch das hier ist keine Prüfung. Das Leben ist keine Prüfung! Es braucht keine Vorbereitung. Bäume leben in der schönsten Ordnung, Tiere auch. Nur der Mensch verpasst sein Ziel, weil er glaubt, er müsse sich erst vorbereiten.

Osho

ÜBERTREIBUNG•Februar 12, 2014 •
Alles, was man übertreibt, wandelt sich in Traurigkeit.

Marcus (Täglichläufer)

DER TOD•Februar 11, 2014 •
Wenn das Ich mit dem Tod konfrontiert wird, wird es zu dem reduziert, was es in Wahrheit ist: nichts.

Victor Sanchez

ANDERS•Februar 10, 2014 •
Das Elend entsteht aus der Idee, dass du anders sein solltest, der Andere anders sein sollte, die Situation anders sein sollte. Ohne diese Idee ist da einfach nur eine Erfahrung.

Samarpan

BEFREIUNG•Februar 9, 2014 •
Befreiung ist das Ende jeden Weges. Nicht, weil der Weg erfolgreich zu Ende gegangen wurde, sondern weil gesehen wird, dass weder eine Person noch ein Weg je existiert haben.

Andreas Müller

KEIN PROBLEM•Februar 8, 2014 •
Würde ein Meister sagen: “Das Leben ist kein Problem.” – wer würde ihm glauben?

Unbekannt

NATUR•Februar 7, 2014 •
Auf Postkarten mit Naturbildern steht in der Regel ein © mit dem Namen des Fotografen. Es ist  jedoch nie zu lesen, WER der Urheber all dieser wundervollen, abgebildeten Kunstwerke ist.

Salia

GEGENWÄRTIGKEIT•Februar 6, 2014 •
Bemühe dich nicht, dich von allem Begehren zu befreien, oder Erleuchtung zu erlangen. Sei einfach gegenwärtig.

Eckhart Tolle

WÜNSCHE•Februar 5, 2014 •
Durch unterdrücken oder bekämpfen deiner Wünsche wirst du nichts Gutes erreichen. Sie werden dich am Ende erdrücken. Du musst sie kennen lernen und dann ignorieren.

Daskalos

ZEUGE•Februar 4, 2014 •
Der Zeuge ist lediglich ein Punkt im Gewahrsein. Er hat weder Name noch Form.

Nisargadatta

BESITZ•Februar 3, 2014 •
Was immer du zu besitzen glaubst, kann dir zu jeder Zeit genommen werden. Es gehört dir nur für eine kurze Spanne Erdentage.

Bô Yin Râ

ES STEHT NICHTS IM WEG•Februar 2, 2014 •
Steht dir irgendetwas im Weg, um einfach nur mit dir selbst glücklich zu sein?

Samarpan

GEDANKEN•Februar 1, 2014 •
Es ist meine Konditionierung, die den Gedanken die verschiedenen Bedeutungen gibt und sie bewertet. Gedanken an sich sind weder positiv, noch negativ. Sie sind einfach.

Salia

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s